Gästebuch

17: E-Mail
18.08.2016, 19:10 Uhr
 
Na toll, man beschwert sich über Grünflächen die nicht gemäht werden aus was für Gründe immer - und man will noch eine riesige erschaffen - Schule - man sollte diese lieber unter Denkmalschutz stellen stats abzureißen.
 
16: seh-Kö
07.08.2016, 18:04 Uhr
 
Unkrautleben ist Wefensleben
 
15: Bürger aus Wefensleben
07.08.2016, 11:11 Uhr
 
Wann werden die Grünfächen, die der Gemeinde zur Pflege obliegen, bearbeitet.Es wird Zeit ?
 
14: Seher
05.08.2016, 13:50 Uhr
 
Das Dorf Wefensleben liegt in einer sehr schönen Gegend.Sehr schöne alte,aber auch neue Einfamilienhäuser die von ihren Eigentümern gepflegt werden.Die Wohnungsbaugesellschaften veranlassen alles das Umfeld ihrer Liegenschaften gut aussehen zu lassen. Dazu meine Feststellung Frau Bürgermeisterin was ist mit Ihren Grünflächen die in Ihrer Verantwortung liegen.Es ist eine Schande wie das aussieht.
 
13: webo
27.06.2016, 10:43 Uhr
 
...und immer noch fehlt das "grußwort" der bürgermeisterin -oder gibt es diese schon nicht mehr ? - es schläft sich wirklich gut in wefensleben -
wann endlich wacht man in diesem dorf mal auf.
und dabei könnten so etliche projekte einmal angesprochen werden -
bspw. ein ordentlicher parkplatz am friedhof etc.
 
12: E-Mail
04.10.2015, 07:52 Uhr
 
Was für eine super tolle Homepage, sehr gute Aufmachung wunderschöne Bilder.
Viele Grüße von den Silberseen bei Karnickelhausen!
Der Ort gehört zu Haltern am See
Das liegt in NRW, wo auch sonst!
 
11: webo
16.04.2015, 19:37 Uhr
 
nun fehlt nur noch das grußwort der neuen bürgermeisterin - gewählt ist sie ja inzwischen - also klotzen für die gemeinde - so, daß es alle spüren.
viel erfolg !
 
10: webo
25.02.2013, 11:33 Uhr
 
ich war einmal wieder in meiner alten heimatgemeinde, um mal nach dem " rechten " zu schauen. mein gott, wefensleben, wie hast du dich verändert, allerdings zum nachteil.- leider !!!
da muß man schon staunen, wie man sich alles nehmen läßt. obgleich immer noch der größte Ort - ist die schule in wefensleben nun abu - das hat es noch nie gegeben - wo bleiben die kämpfer dieser gemeinde? warum muß es am bahnhof so chaotisch ausscheuen ? es gibt ein prim beispiel aus schleswig-holstein, wo bürger sich daran gemacht haben, ein verlassenes bahnhofsgebäude in einen jugendtreff umzugestalten und es hat funktioniert.
liebe wefensleber ergreift doch mal die initiative für euch selbst und tretet euere gemeindevertreter mal ordentlich auf die füße- der bahnhof und umgebenung und manches andere - solche schandflecke - das tut schon weh !!
viel erfolg wünscht w e b o
 
9: E-Mail
09.09.2011, 20:09 Uhr
 
Ich war auch mal ein wefenslebener von 1973 bis 1985 und habe dort eine schöne Kindheit verbracht . Zu meinem bedauern habe ich den Kontakt zu meinen Mitschülern in den letzten Jahren verloren .Vielleicht liest ja einer den Beitrag und erinnert sich an meinen namen und meldet sich . Danke
 
8: E-Mail
24.05.2011, 00:44 Uhr
 
Liebe Wefensleber, auch ich war mal eine. Die Veranstaltung letzten Samstag war der Hammer. Einen riesigen Dank an die Organisatoren und die vielen Helfer aus Wefensleben.
Die Idee fand ich sehr gewagt. Alle Jahrgänge von 1972-1990 + Lehrer einzuladen - eine große Herausforderung. Aber ihr habt es geschafft die Turnhalle zu füllen - Respekt! Und es hat an nichts gefehlt. Sicher hat man den Einen oder Anderen vermisst, aber selbst ich kam nur spontan vorbei - geplant war es nicht!
Übrigens, um mal an die letzten Einträge anzuknüpfen, hat am Samstag jemand gesagt:"Diese Jahrgänge haben die Blütezeit von Wefensleben erlebt". Kommentieren möchte ich das nicht, denn nur die Wefensleber haben es in der Hand den Ort schöner und attraktiver zu machen.
Ich komme immer wieder gerne nach Wefensleben.

Danke auf das tolle Treffen und vielleicht gibt es ja mal wieder eins in einigen Jahren.
Alles Gute!
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
Email:
Text*:
Datenschutz*:
Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.