Kurzer Aufschub bis zum Abriss

Wefensleben, den 20.10.2016
Kleiner Aufschub für die Wefensleber Schule: Entgegen anfänglicher Planungen wird das Haus den Oktober noch überstehen.

 

Rein äußerlich ist das Schulgebäude bislang noch unangetastet geblieben, wenn man von den durch Vandalismus zugefügten Schäden absieht. Seit Anfang September ist es von einem Bauzaun umschlossen – unweigerliches Indiz für die anstehenden Abrissarbeiten. Diese haben noch nicht begonnen, weil die Vorbereitung andauert.

Die leichte Verzögerung sei vor allem auf die unvorhergesehen aufwendige Entrümpelung des Kellers zurückzuführen, hieß es von der Bau- beziehungsweise Abrissfirma. So sei die Entkernung des Gebäudes noch nicht abgeschlossen und werde parallel dazu der Keller beräumt. Durch den vorzeitigen Maßnahmebeginn im September statt Oktober befinde man sich aber weiterhin im Plan. Für den Abrissbeginn angepeilt sei jetzt der 1. November.

Letzten Aufschluss dazu soll wenige Tage zuvor die nächste Bauberatung mit Vertretern der Gemeinde und Verwaltung liefern. Diese ist für 26. Oktober anberaumt.

 

Foto: Vor gut sechs Wochen ist das Schulgebäude umzäunt worden. Die Abrissfirma ist noch mit der Entkernung befasst. Als voraussichtlicher Abrissbeginn wird jetzt der 1. November genannt.

 

Text und Foto: Ronny Schoof - Volksstimme

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kurzer Aufschub bis zum Abriss